. .

Stimmrehabilitation nach kompletter Kehlkopfentfernung

Nach kompletter Kehlkopfentfernung (Laryngektomie) nach Kehlkopfkrebs gibt es die Möglichkeit der Stimmrehabilitation durch Erlernen einer Ruktusstimme, bei der geschluckte Luft aufgestoßen wird, durch Verwendung eines äußeren Elektrolarynx, und durch Einpflanzen eines Stimmventils zwischen Luft- und Speiseröhre. Welches die geeignetste Methode ist, wird in Zusammenarbeit mit der Logopädie besprochen und anschließend umgesetzt. Die Betreuung von laryngektomierten Patienten ist im Krankenhaus der Elisabethinen besonders etabliert und ermöglicht die Beratung und Behandlung in allen Phasen der postoperativen Rehabilitation.

Abbildung einer Stimmprothese (Pfeilspitze) zwischen Hinterwand der Luftröhre und Speiseröhre:
Abbildung einer Stimmprothese (Pfeilspitze) zwischen Hinterwand der Luftröhre und Speiseröhre:

Weiterführender link:
www.halsatmer.at