Ordinationszeiten | 1130 Wien: Firmiangasse 13 | Graz: Körblergasse 42 | Tel: +43 676 / 95 14 573
 
Schilddrüsenbehandlungen

Probleme an der Schilddrüse erkennen und behandeln

Probleme beim Schlucken oder Druck- und Engegefühle können auf eine Veränderung der Schilddrüse hinweisen. Entzündungen führen manchmal zu Räusperzwang, Heiserkeit und Hustenreiz. Die kleine Schilddrüse kann aber auch für hormonelle Probleme im Körper verantwortlich sein. 

 

Klein wie ein Zitronenfalter, aber große Wirkung auf den Körper

Die Schilddrüse (Glandula thyreoidea) liegt vorne im Hals und besteht aus hufeisenförmigen Drüsenlappen rechts und links neben der Luftröhre.  Der Isthmus ist die Brücke, die die beiden Lappen verbindet. Bei jedem Schluckvorgang hebt und senkt sich die Schilddrüse wegen ihrer Verbindung mit der Luftröhre.  

In der Schilddrüse werden Hormone gebildet, die auf den Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel wirken. Diese Hormone haben zum Beispiel Einfluss auf Knochenwachstum, Muskulatur, Cholesterin und viele andere Bereiche. 

Bei Jodmangel vergrößert sich die Schilddrüse, bis hin zum "Kropf", bei einer Unterfunktion der Schilddrüse kommt es oft zu permanenter Müdigkeit. 

In meiner Ordination untersuche die Schilddrüse durch Abtasten und Ultraschall, weitere Abklärungen sind manchmal notwendig. 

Eine Hormonbestimmung mittels Bluttest oder eine Schilddrüsenszintigraphie oder ein MRT geben oft weitere Auskünfte und eine Behandlungsrichtung vor. 

Erkrankungen der Schilddrüse

Die Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) ist durch die verminderte oder fehlende Produktion von Schilddrüsenhormonen gekennzeichnet, während die Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) eine vermehrte Produktion von Schilddrüsenhormonen zeigt.

Die sog. Basedow‘sche Krankheit führt zu einer Überfunktion der Schilddrüse und kann in einigen Fällen auch mit einer Beteiligung anderer Organe (Augen, Bindegewebe von Unterschenkeln, Händen und Füßen) kombiniert sein. Die Überfunktion der Schilddrüse wird  durch die Produktion von Eiweißen im Körper (Antikörper) hervorgerufen.

Die Autoimmunthyreoiditis (Hashimoto-Thyreoiditis) ist die häufigste Erkrankung bei Erwachsenen, die zu einer Unterfunktion führt. Hierbei kommt es zur Bildung von Antikörpern  im Blut, die zu einer Entzündungsreaktion in der Schilddrüse und einer gestörten Schilddrüsenhormonproduktion führen.

Knoten in der Schilddrüse werden meist als „kalt“ oder „heiß“ bezeichnet, entsprechend ihrer Speicherung in der Szintigraphie. Dennoch sind auch kalte Knoten meist nicht bösartig, müssen aber kontrolliert werden.

Es werden mehrere Arten von Schilddrüsenkrebs unterschieden. Zu den differenzierten Schilddrüsenkarzinomen gehören das papilläre und follikuläre Karzinom. Daneben gibt es das medulläre Karzinom und das anaplastische Karzinom. Verschiedene Behandlungsoptionen, je nach Tumor-Typ,  kommen in Fragen, u.a. medikamentöse Therapie, Radiojodtherapie, Operation der Schilddrüse und der Lymphknoten.    

Neben einer genauen klinischen und sonographischen Untersuchung von Hals und Schilddrüse  kann ich Ihnen folgende Beratung anbieten:

  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Morbus Basedow
  • Autoimmunthyreoiditis (Hashimoto-Thyreoiditis)
  • Schilddrüsenknoten (heiße Knoten, kalte Knoten)
  • Schilddrüsenkrebs
  • Labordiagnostik: fT3, fT4, TSH basal, TRAK, TPO-AK, Tg-AK,
  • Alle gängigen operativen Verfahren des
    • Biopsie entnehmen
    • Resektion von Schilddrüsenknoten, Struma, Teil- oder Komplettentfernung der Schilddrüse incl. Lymphknoten bei bösartigen Tumoren
  • Nachbetreuung
Hashimoto-Thyreoiditis - was ist das?

Den Namen "Hashimoto" hört man in Zusammenhang mit Schilddrüsenproblemen sehr oft. Es handelt sich bei der Hashimoto-Thyreoiditis um eine Autoimmunerkrankung, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt und sich durch Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder Gewichtszunahme äußert. 

Durch verschiedene Maßnahmen kann man die Schilddrüsenerkrankung therapieren. Sie sollte auch engmaschig kontrolliert werden, da sich die Erkrankung auf andere Organe im Körper ausweiten könnte. 

Behandlungsmöglichkeiten und Eingriffe

In unserer Ordination bieten wir Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse an, auch die Blutabnahme für die Hormonbestimmung können natürlich durchführen.  

Operiert wird an der Schilddrüse von uns in mehreren Kooperationskliniken in Wien oder Graz - wir arbeiten hier mit konservativ therapierenden Schilddrüsenzentren zusammen. 

HNO-Arzt Dr. Tilman Keck

Ordination Graz
Körblergasse 42
8010 Graz

Ordination Wien
Firmiangasse 13
1130 Wien

Dr. Keck ist KFA-Vertragsarzt bzw. Wahlarzt

Ordinationszeiten Graz

  • Mo - Mi: 10:00 - 18:00 Uhr

Ordinationszeiten Wien

  • Do: 14:00 - 19:00 Uhr
  • Fr: 10:00 - 15:00 Uhr 

In dringenden Fällen: Jederzeit nach telefonischer Vereinbarung